Die häufigsten Fragen

Eine Übersicht der häufigsten Fragen rund um das Thema Führerschein haben wir Dir hier zusammengestellt und bereits möglichst informativ beantwortet. Die Führerscheinausbildung ist aber immer auch von vielen persönlichen Faktoren abhängig. Deshalb würden wir uns freuen, Dich zum Beratungsgespräch in unserer Fahrschule begrüßen zu dürfen, um all Deine Fragen unter vier Augen zu beantworten und Dir unser Ausbildungskonzept ausführlich vorzustellen.

Zur Anmeldung brauchst Du zunächst nur Deinen Personalausweis. Um später dann den Antrag beim Strassenverkehrsamt zu stellen, benötigst Du weitere Unterlagen wie:

Paßbild, Sehtest, Erste Hilfe Bescheinigung und bei BF17 die dazugehörigen Begleitbögen.

Bei der Auswahl DEINER Fahrschule solltest du den Preis natürlich nicht aus den Augen verlieren. Trotzdem gilt es auch, darauf zu achten, welche Gesamtleistung hinter dem Preis steht. Frage dich zuerst: "Was ist MIR wichtig?". Fühlst Du Dich wohl, wenn du in die Fahrschule kommst? Wie geht das Team mit dir um, wenn du zum ersten Mal rein kommst? Sind eventuell andere Fahrschüler da - wie wirken sie auf dich? Fröhlich. Entspannt. Gelangweilt. Wie verläuft die Beratung? Wird auf Dich eingegangen? Wirst Du gefragt, was DIR wichtig ist? Oder wird einfach der übliche 08/15-Text runtergeleiert und am Ende die Preise hingelegt? Besteht das Angebot aus reinen Standards oder hat sich das Team Gedanken darüber gemacht, was eine optimale Ausbildung heute außerdem benötigt? Was erhältst du alles on Top?

12 Sonderfahrten sind bei den Klassen A und B gesetzlich vorgeschrieben. Wie viele Übungsstunden Du benötigst, hängt davon ab, wie schnell Du Dich im laufenden Verkehr einfügst und sicher fühlst.

Der Theorieunterricht ist in 14 Einheiten unterteilt. Diese sind Pflicht.

Der Gesetzgeber erlaubt die theoretische Prüfung drei Monate vor Deinem 18. Geburtstag, die praktische Prüfung einen Monat vorher. Für das begleitete Fahren gilt dasselbe entsprechend vor Deinem 17. Geburtstag.

Die Kosten für den Führerschein setzen sich zusammen aus der Grundgebühr (GG), den Übungsfahrten (ÜF) und den Sonderfahrten (SF). GG und SF sind Festpreise. Die Variable besteht in den Übungsfahrten. Es ist halt so: während Max etwas mehr Zeit braucht, um die nötige Sicherheit zu bekommen, ist Lena überdurchschnittlich schnell bereit für die Prüfung und benötigt entsprechend weniger Stunden. Hinzu kommt noch die Gebühr für die Vorstellung zu den beiden Prüfungen (VT und VP). Zusätzlich fallen (fahrschulunabhängig) dann noch die TÜV- und DEKRA-Gebühren für die Theoretische und die Praktische Prüfung an.

Die Kosten für den Führerschein bei Ersterwerb setzen sich zusammen aus dem Grundbetrag (GB), dem Lehrmaterial (LM), den Übungsfahrten (ÜF) und den Sonderfahrten (SF). GB, LM und SF sind fixe Kosten. Die Variable besteht in den Übungsfahrten. Es ist halt so: während Max etwas mehr Zeit braucht, um die nötige Sicherheit zu bekommen, ist Lena überdurchschnittlich schnell bereit für die Prüfung und benötigt entsprechend weniger Stunden. Hinzu kommen noch die Kosten für die Vorstellung zu den beiden Prüfungen (Theorie und Praxis). Zusätzlich fallen (fahrschulunabhängig) dann noch die TÜV-Gebühren für die theoretische und die praktische Prüfung an.

 

Beim Stufenführerschein setzen sich die Kosten zusammen aus GB, ÜF, Vorstellung zur praktische Prüfung und dann noch die (fahrschulunabhängig) TÜV-Gebühr für die praktische Prüfung.

Du hast eine Frage

Dann kontaktiere uns:

Tel. 0421-57705190

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.